29.04.2020 | Absolut|ranking

Short-Duration-Fonds in der Coronakrise

Die Corona-Turbulenzen an den Märkten sorgten bei Aktien und Anleihen für deutliche Verluste – dies galt insbesondere für Hochzinsanleihen. Kurzlaufende Unternehmensanleihen konnten im Vergleich zu Benchmarks mit längerer Duration diese Verluste allerdings deutlich begrenzen. Vom 19.02. bis zum 23.04. konnten global investierende Fonds mit Fokus auf Unternehmensanleihen-Kurzläufer mit Investment Grade Rating im Schnitt eine Überrendite von 0,2 Prozentpunkten gegenüber dem Bloomberg Barclays Global Aggregate Corporate Index erzielen. Absolut verbuchten die Fonds Wertverluste von -3,4 %. Bei den Fonds mit Fokus auf europäische Kurzläufer lag die Überrendite zum Bloomberg Barclays Euro Aggregate Corporate Index bei 1,7 Prozentpunkten (absolut -2,3 %).

Besonders deutlich wird die Risikoreduzierung, wenn die relative Wertentwicklung von Fonds vs. Indizes nicht stichtagsbezogen betrachtet wird, sondern im Zeitverlauf: Während die Fonds Maximalverluste von -5,1 (Europe) bzw. -5,9 % (Global) erlitten, waren es bei den Indizes -8,5 bzw. -12,3 %. Zwar konnte der breite Anleihenmarkt einen großen Teil dieser Underperformance wieder aufholen, aus Investorensicht ist jedoch interessant , dass die Kurzläufer in der Hochphase der Corona-Turbulenzen an den Märkten deutlich geringere Kursrisiken verzeichneten.

Wertentwicklung von Kurzläufer-Unternehmensanleihen-Fonds vs. breite Anleihen-Benchmarks

Quellen: Indexanbieter, Absolut Research GmbH, Benchmarks: Bloomberg Barclays Euro Aggregate Corporate, Bloomberg Barclays Global Aggregate Corporate, Bloomberg Barclays Global High Yield, Zeitraum: 19.02.2020 bis 23.04.2020, in Prozentpunkten

Ein ähnliches Bild bietet sich bei den Hochzins-Kurzläufern im Vergleich zum Bloomberg Barclays Global High Yield Index. Mit einem Maximalverlust von -16,2 % fiel dieser rund 6 Prozentpunkte geringer aus als beim Marktindex. Im Gegensatz zum Investment-Grade-Segment hat der breite Hochzinsmarkt die Underperformance gegenüber Kurzläufern größtenteils noch nicht wieder aufholen können: Per 23. April lagen die Fonds 4,4 Prozentpunkte vor dem Index. Absolut erlitten die Fonds Verluste von -8,7 %.

Das Top Quartile der Kurzläufer-Fonds analysiert Absolut Research jeden Monat in den Publikationen Absolut|ranking Credit Corporate Bonds und Credit High Yield Bonds. Insgesamt umfassen die Absolut|rankings mehr als 17.000 institutionelle Publikumsfonds und ETFs, aufgeteilt in 34 Asset-Klassen und Marktsegmente und mehr als 170 Universen.

Noch nicht als institutioneller Investor registriert? Kein Problem, fordern Sie Ihre kostenlosen Zugangsdaten hier per E-Mail an.
 

zurück