Absolut|impact 4|2018

Man mag es kaum glauben, aber Nachhaltigkeit, Sustainable Finance und ESG-Integration haben sich im Jahr 2018 einen prominenten Platz auf der Agenda institutioneller Investoren in Europa, vor allem im deutschsprachigen Raum erarbeitet.
Zur Ausgabe

Absolut|impact 3|2018

Der Umdenkprozess hat mit dem Atomausstieg begonnen und wird über die Kohleverstromung und alle CO2-intensiven Branchen weitergehen. Nachhaltigkeit wird daher in der Real- und Finanzwirtschaft ein zentrales Paradigma werden.
Zur Ausgabe

Absolut|impact 2|2018

Die EU-Kommission lässt nicht locker. Nach den Ergebnissen der High-Level Expert Group on Sustainable Finance, die wir in der letzten Ausgabe dargelegt haben, wurden Ende Mai nun die nächsten Schritte verkündet.
Zur Ausgabe

Absolut|impact 1|2018

Nach intensiven Monaten der Vorbereitung war es im Februar soweit: Die High-Level Expert Group on Sustainable Finance (HLEG) der EU-Kommission hat ihren Abschlussbericht vorgelegt. Er ist ein Meilenstein für die Integration von Nachhaltigkeit in die institutionelle Kapitalanlage bzw. die Ausgestaltung eines nachhaltigen Finanzsystems auf europäischer Ebene.
Zur Ausgabe

Absolut|impact 4|2017

In Deutschland passiert zum Thema Nachhaltigkeit aktuell so viel wie nie zuvor. Initiativen schießen wie Pilze aus dem Boden. Nachdem der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) das Thema Sustainable Finance auf seine Agenda genommen hatte, startete die Deutsche Börse Ende Mai mit der Initiative Accelerating Sustainable Finance.
Zur Ausgabe

Absolut|impact 3|2017

Wer hätte gedacht, dass die Dynamik bei der Implementierung von ESG-Kriterien in die institutionelle Kapitalanlage so hoch sein würde. Investoren zeigen sich dem Thema gegenüber zunehmend aufgeschlossen, Analysen, Indizes und Ratingansätze schießen wie Pilze aus dem Boden. Veranstaltungen, Seminare und Kongresse wechseln sich ab.
Zur Ausgabe

Absolut|impact 2|2017

Die Situation institutioneller Investoren in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist keine leichte. Das Fehlen eines auskömmlichen, risikofreien Zinses sowie die zunehmenden regulatorischen Hürden fordern die Anleger. Viele institutionelle Anleger müssen eine vollständig neue Asset Allocation aufbauen, um die Verpflichtungsseite zu bedienen.
Zur Ausgabe

Absolut|impact 1|2017

Vertrauen ist ein essenzieller Bestandteil menschlicher Beziehungen und wirtschaftlicher Zusammenarbeit. Vertrauen muss man sich mühsam erarbeiten – und genauso schnell kann es wieder entzogen werden. Vertrauen entsteht durch Transparenz, Klarheit und Offenheit.
Zur Ausgabe

Absolut|impact 2|2016

Wenn auch nicht jede Kapitalanlage institutioneller Investoren die Wirkung erzielen kann, die aus ESG-Sicht wünschenswert wäre, so hat doch die erste Ausgabe des Absolut|impact ihre Wirkung nicht verfehlt. Für die erste Fachpublikation zum Thema Nachhaltigkeit für institutionelle Investoren im deutschsprachigen Raum haben wir viel positives Feedback bekommen. Das Thema in dieser Form zu besetzen, bedeutet, es nicht dogmatisch, sondern mit Fokus auf wirtschaftliche Aspekte und konkrete Auswirkungen auf institutionelle Investoren, deren Portfolios und Verpflichtungen zu betrachten.
Zur Ausgabe

Absolut|impact 1|2016

Absolut|impact heißt unsere neue Fachpublikation für institutionelle Investoren. Mit der Kapitalanlage nachhaltig Wirkung zu erzielen, ist auch eine intellektuelle Herausforderung. Uns geht es nicht um abstrakte Nachhaltigkeitsthemen, sondern um die konkrete, langfristige Wirkung von Investmententscheidungen auf das Rendite-Risiko-Profil institutioneller Anleger – durch die explizite Berücksichtigung von ökologischen und sozialen Faktoren sowie Aspekten der Unternehmensführung.
Zur Ausgabe
Seite 1 von 1