17.06.2024 | Studie

Perspektiven des ETF-Marktes

Der globale ETF-Markt ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und wird diese Entwicklung auch in den kommenden Jahren fortsetzen, zeigt eine Studie von PwC. Seit 2013 lag die jährliche Wachstumsrate der Assets under Management bei 17 %. In Europa waren es in den vergangenen fünf Jahren 18,6 % p.a. Mehr als 80 % der europäischen Befragten geht davon aus, dass auch in den nächsten fünf Jahren die Wachstumsrate in Europa oberhalb von 10 % liegen wird. Die Mehrheit der ETF-Anbieter fokussiert sich auf ihre jeweilige Heimatregion, wobei die Befragten unabhängig hiervon, insbesondere in Lateinamerika und dem Mittleren Osten Wachstumschancen sehen. Befragt wurden mehr als 70 Entscheidungsträger aus der ETF-Branche weltweit.



Quelle: PwC


Obwohl traditionelle passive Aktien- und Renten-ETFs nach wie vor den größten Teil der ETF-AuM ausmachen, entwickeln und diversifizieren die ETF-Manager ihre Produktpalette ständig weiter. Vor allem in Nordamerika antizipieren die Anbieter eine hohe Nachfrage nach aktiven ETFs in den kommenden zwei bis drei Jahren. Ein weiteres Wachstumsfeld sind Fixed-Income-Strategien. Für ESG-Ansätze sind die Aussichten dagegen durchwachsen: In Europa wird von weiterem Wachstum ausgegangen, in den anderen Regionen hingegen sind die Befragten weniger optimistisch geworden.



Quelle: PwC


Die meisten ETF-Anbieter setzen weiterhin auf organisches Wachstum und traditionelle Marktzugangswege. Aber der Schritt in den Retail-Markt und in neue Wachstumsregionen wird wahrscheinlich eine breitere Palette von Vertriebskanälen, Fähigkeiten und Partnerschaften erfordern. Der Zugang zu Broker-Dealer-Plattformen, ausreichende Tools und Ressourcen sowie die Einstellung und Ausbildung von ETF-Spezialisten werden weiterhin wichtig sein, um neue Anleger zu erreichen und stärker personalisierte Lösungen anzubieten. Angesichts sinkender Margen und vermehrter operativer Anforderungen sehen die Befragten in Technologie den Schlüssel zur Bewältigung der Herausforderungen.


Absolut Research analysiert institutionelle Publikumsfonds mit Smart-Beta- und Factor-Investing-Strategien jeden Monat in den Publikationen Absolut|ranking Smart Beta Equity und Smart Beta Fixed Income & Commodity. Insgesamt umfasst die Publikationsreihe Absolut|ranking mehr als 15.000 institutionelle Publikumsfonds und ETFs, aufgeteilt in 36 Asset-Klassen, Marktsegmente sowie mehr als 200 Vergleichsgruppen.

Abonnenten von Absolut Research können weiterführende Informationen hier herunterladen:
Mehr zum Thema "ETFs"
zurück