11.06.2024 | Märkte

Klimarisiken und Staatsanleihen

Die PRI hat die systematische Einbeziehung von Klimarisiken in die Analyse von Staatsanleihen untersucht. In der Vergangenheit wurden Umweltfaktoren nur wenig beachtet, auch wenn Länder extremen Wetterereignissen ausgesetzt waren oder stark von Rohstoffen oder Tourismus abhingen. Doch steigende Wetterextreme, neue Regulierungen und ein wachsendes Interesse an Nachhaltigkeit treiben Investoren dazu, Klimarisiken verstärkt zu berücksichtigen. Es werden drei Hauptkategorien von Klimarisiken für Staatsanleihen identifiziert: physische Risiken durch klimabedingte Schäden, Übergangsrisiken durch wirtschaftlichen Wandel und Risiken im Zusammenhang mit politischen Maßnahmen.

Quelle: PRI

Ein neuer Trend ist die Emission von "Labelled Bonds", die Gelder für spezifische Klima- und Umweltprojekte verwenden. Im Oktober 2022 emittierte Uruguay einen Sustainability-Linked Bond (SLB), der zwei KPIs enthält. Der Kupon wird angepasst, je nachdem, ob Uruguay seine Ziele für die Reduktion der Treibhausgasemissionen bis 2025 im Vergleich zu 1990 erreicht. Der zweite KPI misst den Anteil der nativen Waldfläche im Jahr 2025 im Vergleich zu 2012. Uruguay ist neben Chile eines der wenigen Länder, das bisher SLBs ausgegeben hat. Während Chiles Anleihe nur eine Erhöhung des Kupons bei Nichterreichen der Ziele vorsieht, beinhaltet Uruguays Anleihe sowohl Erhöhungen als auch Reduzierungen, was sowohl Anreize für gute Leistungen als auch Sanktionen für das Verfehlen der Ziele schafft.



Quelle: PRI

Länder wie Ecuador, Barbados und Belize haben sogenannte "Debt-for-Nature Swaps" durchgeführt, bei denen Schulden gegen Verpflichtungen zum Naturschutz getauscht wurden. Ecuadors Deal, der größte bisher durchgeführte "Debt-for-Nature Swap", bezieht sich auf die Meereskonservierung rund um die Galapagos-Inseln. Barbados und Belize haben ähnliche Vereinbarungen getroffen, um große Teile ihrer Ozeane zu schützen.


Mit der Publikation Absolut|impact zeigt Absolut Research das Spektrum nachhaltiger Investments für institutionelle Investoren auf. Anleger erfahren durch Fachbeiträge zu Strategien, Trends, Methoden und Regulierung, wie sie nicht nur ihr Portfolio, sondern auch gesellschaftliche Veränderungen (mit)gestalten können.

Abonnenten von Absolut Research können weiterführende Informationen hier herunterladen:
Mehr zum Thema "Klimarisiken"
zurück