Kurzporträt Helaba Invest

Die Helaba Invest Kapitalanlagegesellschaft mbH wurde 1991 als 100%-ige Tochtergesellschaft der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen gegründet. Mit einem verwalteten Volumen von über € 160 Mrd. zählen wir im deutschen Markt zu den führenden Kapitalverwaltungsgesellschaften im institutionellen Asset Management.

Die Unternehmensstrategie der Helaba Invest basiert auf den drei Säulen „Master-KVG“, „Asset Management Wertpapiere (Geldmarkt, Renten, Aktien)“ sowie „Asset Management Immobilien und Alternative Assetklassen“. Als Brücke zwischen Master-KVG und Asset Management bietet die Helaba Invest darüber hinaus seit mehreren Jahren ein Overlay Management an.

Das Asset Management für Wertpapiere umfasst i. W. die Assetklassen Aktien und Anleihen (Staatsanleihen, Pfandbriefe, Corporate Bonds, High Yields) sowie Multi Asset- und Absolute Return-Produkte. Die Kernkompetenz im Bereich Immobilien liegt in der Beratung institutioneller Anleger bei der Formulierung und Umsetzung ihrer Immobilienstrategie. Hier agiert die Helaba Invest als Multi Manager für Beratungsmandate und Dachfonds.

 

Asset Management Wertpapiere

Neben klassischen Rentenportfolios managt die Helaba Invest erfolgreich reine Unternehmensanleiheprodukte im Investment- oder Non-Investmentgradebereich. Um die Zinsänderungs- und Kreditrisiken zu reduzieren, bieten wir zudem Kurzläuferportfolios an, die sich entweder auf den Investmentgradebereich fokussieren oder das gesamte Creditsprektrum abdecken.

Im Rahmen von Multi Asset Mandaten legen wir einen hohen Wert auf eine ausgewogenen Asset Allokation. Ziel dieser Vorgehensweise ist die Partizipation an der Wertentwicklung der wichtigsten globalen Märkte unter Ausschöpfung der Diversifikationspotenziale. Die Ermittlung der Portfoliostruktur erfolgt dabei durch eine optimale Risikobudgetierung der einzelnen Märkte und Assetklassen. Diese basiert auf dem Prinzip der Risikoparität von Risikofaktoren. Dabei werden die Assetklassen nach ihren Risikofaktoren unterschieden, was zu einem optimal diversifizierten und nach Risikogesichtspunkten ausgewogenem Portfolio führt.

 

Asset Management Immobilien und Alternative Assetklassen

Das Asset Management Immobilien setzen wir auf Basis eines Multi Manager-Ansatzes um. Multi Manager definieren wir als die Rolle einer übergreifenden Portfoliosteuerung von indirekten Immobilienanlagen in Fonds, Beteiligungen und Joint Ventures. Diese erstreckt sich von der Strategiefindung über die Asset Allokation und Manager Selektion bis hin zum Transaktionsmanagement und der laufenden Betreuung. Der Multi Manager-Ansatz stellt die Zielkonformität von Portfolios für die jeweiligen Anleger in den Mittelpunkt. Risikovermeidung und -beherrschung sowie die Zusammenarbeit mit fokussierten Managern stehen dabei im Mittelpunkt.

In Ergänzung zum Asset Management für Wertpapiere und Immobilien sind für viele Investoren alternative Assetklassen wie beispielsweise Privat Equity-, Wald- und Infrastrukturinvestments ein wichtiger Baustein der Gesamtanlagen. Sie einen wichtigen Beitrag zur Diversifikation und Optimierung des Rendite-/Risikoprofils sowie zur Reduzierung der Volatilität, bedürfen auf Grund ihrer Heterogenität und Komplexität einer umfassenden Beratung.