07.06.2022 | Studie

Vielfalt bei institutionellen ESG-Ansätzen

Die Einbindung von ESG-Kriterien in den Investitionsprozess hat anhaltendes Momentum. Zu diesem Fazit kommt eine von der Capital Group in Auftrag gegebene globale ESG-Studie, die 1.130 Investoren zu ihren Ansichten über ESG befragt.

Wie auch im Jahr 2021, bezeichnen mehr als ein Viertel der Befragten weltweit ESG als einen zentralen Baustein für ihren Investitionsansatz. Die Zahl der Nicht-Befürworter ist von 3 % im Vorjahr auf 1 % gesunken. Der Anteil derjenigen, die ESG-Aspekte berücksichtigen, steigt damit auf 89 % - gegenüber 84 % im Jahr 2021. Europa ist weiterhin führend und weist den höchsten Prozentsatz an ESG-Anwendern auf, 93 % gegenüber 79 % in Nordamerika und 88 % in Asien-Pazifik. Dies spiegelt den reiferen europäischen ESG-Markt und regulatorischen Rahmen wider.


Quelle: Capital Group (2022)
 
Die sich verändernden Verbrauchertrends treiben die Einführung von ESG voran. Die Erfüllung von Kundenbedürfnissen und -wünschen (27 %) und die Erzielung eines positiven Impacts (25 %) sind wie schon 2021 die zentralen Treiber für die anhaltende Dynamik.


Quelle: Capital Group (2022)

Nahezu zwei Drittel der globalen Investoren bevorzugen aktive Fonds zur Integration von ESG. Investoren sehen demnach im aktiven Shareholder Engagement einen zentralen Hebel für die Erzielung eines positiven Impacts bei investierten Unternehmen. Aktive Fonds sind am beliebtesten bei nordamerikanischen (69 %) und europäischen (68 %) Anlegern. Aktien sind mit 80 % und Anleihen mit 58 % die beliebtesten Anlageklassen, um ESG umzusetzen. Doch in diesem Jahr haben die Anleger verstärkt auch in alternativeAssets investiert.
Wie 2021 nennen vier von zehn Anlegern den Mangel an soliden Daten als größtes Hindernis, gefolgt von der Sorge um Renditeeinbußen.

 

Mit der Publikation Absolut|impact zeigt Absolut Research das Spektrum nachhaltiger Investments für institutionelle Investoren auf. Anleger erfahren durch Fachbeiträge zu Strategien, Trends, Methoden und Regulierung, wie sie nicht nur ihr Portfolio, sondern auch gesellschaftliche Veränderungen (mit)gestalten können.

Abonnenten von Absolut Research können weiterführende Informationen hier herunterladen:
Mehr zum Thema "ESG"
zurück